tripunkt gmbh

Fact Sheet

Netze allgemein

  • Dokumentation der Primär-, Sekundär- und Tertiärverkabelung
  • Standortübergreifende Verkabelung möglich
  • Abbildung von LAN-, LWL-, WAN-, Telefon- und Stromverbindungen
  • Assistenten zur Erstellung von Patch- & Leitungsverbindungen, Rangierungen etc.
  • Grafische Darstellung des Netzaufbaus – Punkt zu Punkt je Ebene (Standort, Gebäude, Etage, Raum)
  • Darstellung des kompletten physikalischen Netzweges mit allen passiven Zwischenverteilern (Panel, Dose, Leiste etc.)
  • Umfangreiche Druck-, Report- und Exportfunktionen

Patchen / Rangieren

  • Visuelle und interaktive Darstellung der Patchungen mit hinterlegten Kabelfarben
  • Anzeige der Portzustände (gepatcht, reserviert, defekt, frei)
  • (Um-) Patchung mittels Drag&Drop
  • Assistenten für Einzel- und Massenpatchungen, Patchänderungen
  • Abbildung von Portadaptern
  • Darstellung von Cable-Sharing (z.B. AMP) und Portsplittern
  • Y-Kabel und 1:n-Patchungen abbildbar
  • Steckerzuordnung (z.B. TX, RX) je Patch änderbar
  • Verwendung von Systemsteckern möglich
  • Kabeleigenschaften mit Angabe der Kabellängen, Qualitäten etc.
  • Generierung von Patchlisten
  • Import von Patchungen per csv-Liste
  • Automatische Benennung von Patchungen anhand definierbarer Regeln
  • Plausibilitätsprüfung (Stecker, Kreisbildung etc.)

Leitungen

  • Unterstützung folgender Netztypen: LWL, Kupfer (IT, Telefonie, Video, Audio, Strom, etc.), Sondernetze (Brandmeldenetz, Steuerung etc.)
  • Unterstützte Toplogien: Stern, Bus und Ring (nur physikalisch)
  • Verwaltung von Standort- und Inhouse-Netzen sowie der standortübergreifenden Verkabelung
  • Assistent zur Erzeugung von Trassen und Kabelverbindungen
  • LWL-Kabel mit Multi- & Monomode-Darstellung
  • Aufrechnung der Faser-/Leitungstypen sowie der Verbindungszustände je Leitung
  • Berechnung der Kabel- und Leitungsreserve
  • Unterstützung von Bündelkabel
  • Individuell gestaltbare Routinen zur Benennung aktiver und passiver Komponenten
  • Import von Verbindungslisten
  • Export von Leitungslisten
  • Automatische Benennung der Kabel anhand definierbarer Regeln
  • Plausibilitätsprüfung (Ader-/Faseranzahl etc.)

Komponenten / Geräte

  • Verwaltung aller Assets (aktive/passive Komponenten, Racks, Verteiler usw.)
  • Grafische Darstellung von Komponenten, modularen Geräten, Baugruppenträgern, Einbaukarten, GBIC, Blades und Netzteilen wie beispielsweise: Datendosen (inkl. modularer Dosen), Bodentanks, Verteilerschränke und –gestelle, Rangierfelder/Patchpanel/Leisten, Switche, Router, (Rack-) Server, Storage-Systeme, Endgeräte etc.
  • Hinterlegung von Zusatzinformationen je Netzelement wie: Name, Beschreibung, IP- und Mac-Adresse, Inventarisierungsdaten, Kostenstelle, Wartungsdaten
  • Assistent zur Duplizierung von Schränken
  • Assistent zur Unterstützung von Umzügen (Schrank und Einzelkomponente)
  • Assistent zum Tausch von Komponenten mit Neuzuordnung der Patchungen
  • Automatische Benennung von Komponenten anhand frei definierbarer Regeln
  • Anzeige der Änderungen je Komponente
  • Druckbare Gerätelisten
  • Import von Komponenten per csv-Liste

Tag-System

  • Individuelle Verschlagwortung von Komponenten und Ports
  • Auflistung der betreffenden Komponenten & Ports
  • Vordefinierte Bereiche für Telefonie, VLANs und Services
  • Visuelle Darstellung der Tags im Schrank, an den Komponenten und Ports

VLAN-Abbildung

  • Manuelle Verwaltung der VLANs je Komponente und Port
  • Darstellung von tagged und portbasierten VLANs
  • Vererbung der tagged VLANs über den gesamten Netzweg hinweg

IP-Adressverwaltung

  • Verwaltung von Netzen und Subnetzen (IPv4) beliebiger Größe
  • Scan der Netze mit Auflösung der Hostnamen, MAC-Adressen, Betriebssysteme und Hersteller
  • Unterstützung der Namensauflösung über Local ARP, Local- & Remote DNS, IMPC, Ping
  • Auftrennen, Zusammenfassen von Subnetzen
  • Konflikterkennung bei Auftrennung von Netzen
  • Verwaltung von IP-Adressen
  • Bereinigungsfunktion bei Änderungen der IPs anhand der Hostnames
  • Zuordnung von IP-Adressen je Gerät
  • Excel-Export der Subnetze
  • Reservierung von IPs

Reporting

  • Vordefinierte Reports für: Netzwege, Patchungen, Leitungen, Netzenden, Gerätelisten, Verbindungsübersichten
  • Individuelle Gestaltung eigener Reports mit Hilfe eines Regel-Assistenten, speicher- und exportierbar
  • Freie Definition von SQL-Reports

Dokumentenverwaltung

  • Hinterlegung von Dokumenten (binär) oder Verknüpfungen (link) je Objekt (z.B. Messprotokolle, Konfigurationen, Bilder etc.)
  • Drag&Drop von Dokumenten in die Dokumentenverwaltung
  • Konfliktprüfung bei gleichzeitiger Änderung einer Datei

Liegenschaft

  • Verwaltung der Liegenschaft (Standort, Gebäude, Etage, Raum)
  • Abbildung der Tertiärverkabelung und visuelle Darstellung des Standorts (Standort-Diagramm)
  • Zuordnung von Zeichnungen zur grafischen Navigation und ortsbezogenen Netzdokumentation
  • Verbindung von Liegenschaften mit Dokumenten jeder Art über Dokumentenverwaltung
  • Standort- und Etagenpläne als Rasterbild (png, bmp, jpg) oder Vektorgrafik (dwg, dxf, svg) hinterlegbar
  • Zugriff auf AutoCAD-Ebenen mit Änderung der Darstellung möglich
  • Interaktiver Designer zur Gestaltung von Standort-, Gebäude-, Etagen- und Raumplänen, stufenlos zoombar
  • Freie Positionierung der Geräte im Raum
  • Maßstabsgetreue Platzierung
  • Wiederverwendung von Etagenplänen als Raumplan mit Erzeugung der Raumbegrenzungen
  • Grafikbibliothek mit Gerätesymbolen zur schnellen Orientierung im Raum vorhanden
  • Assistent zum Import von Räumen aus AutoCAD-dwg-Zeichnungen
  • Liegenschaft importierbar mittels csv-Listen
  • Druckbare Pläne

DCIM

  • Interaktive Darstellung der Schränke (Racks, Verteiler, Buchtenschränke)
  • 4 verwaltbare Ebenen je Schrank (z.B. Vorderseite, Rückseite, linke und rechte Seite)
  • Zoombar, Unterstützung von Drag&Drop-Operationen
  • Darstellung der Ports, Portbelegung, Kabelverbindung, Portstatus (frei, reserviert, defekt)
  • Visuelles Verbauen von Komponenten (auch rückseitig)
  • Umbau / Umzug per Drag&Drop zwischen verschiedenen Schränken möglich
  • Darstellung der Patchverbindung (farblich für Kabeltyp)
  • Darstellung der Leitungsverbindung
  • Aktive und passive Geräte werden ortsgebunden dargestellt
  • Gleichzeitige Darstellung mehrerer Komponenten und Schränke
  • Anzeige der verbauten und freien Höheneinheiten, Berechnung der Rack-Auslastung
  • Hinterlegung von geschätzten Verbrauchswerten und Grenzwerten mit anschließender Berechnung des Stromverbrauchs (kW), des Gewicht und der Wärmeabgabe (BTU)
  • Schranklegende mit Darstellung der Gerätenamen, Beschreibungen, Schlagworte und Kennzahlen
  • Planung von Einbauten (siehe Modul Auftragsverwaltung)
  • Umzug von Komponenten
  • Report über Schrankbestückungen und Verbindungslisten
  • Druckbares Schrankhandbuch

Katalog

  • Komponentenbibliothek mit über 5000 Geräten namhafter Hersteller und Standardgeräten online verfügbar
  • Individuelle Definition von Komponenten (aktive/passive Endgeräte) mit Ports, Slots, internen Verschaltungen und Ansichten
  • Unterstützung modularer Komponenten (Einbaukarten, GBICs, Blades, Netzteile)
  • Beschreibung der Struktur von Kabeln mit Bündeln, unterstützten Leitungstypen und Anschlüssen für Leitungs- und Patchkabel
  • Individuelle Definition von Port-, Slot- und Leitungstypen sowie Übertragungsqualitäten
  • Designer zur visuellen Gestaltung einer Komponente
  • Hinterlegung von Zusatzinformationen, SNMP-Mibs, Höheneinheiten und Abmessungen, Grafiken und Dokumenten, Gewicht, Wärme und Leistung
  • Milimetergenaue Abbildung von Geräten
  • Buchtenschränke und verschiedene Schrank-Ausmaße
  • Bibliothek durch Endbenutzer beliebig erweiterbar
  • Stetig wachsende Online-Bibliothek
  • Support: Anforderungen neuer Komponenten möglich

Import / Export

  • Assistenz zum Import von csv-Listen für: Infrastrukturdaten (z.B. Gerätelisten, Schränke) und Verbindungen (Leitungen und Patchungen)
  • Assistent zum Import von Komponentendefinitionen in die Bibliothek durch: Zugriff auf den Online-Katalog, XML-Definitionsdateien
  • Export durch Reportingsystem

Navigation

  • 4 Ebenen verwaltbar: Standort, Gebäude, Etage, Raum
  • Navigation per Baum
  • Navigation per Pfad
  • Drag&Drop einer Ebene in eine andere möglich
  • Rekursives Löschen

Allgemein

  • Benutzer- und Gruppenverwaltung mit Login und Passwort-Authentifizierung
  • Funktionales Berechtigungssystem (Administrator-Gruppe bis Nur-Lese-Gruppe)
  • Single-Sign-On über Windows-Domain-User
  • Suchfunktion nach allen hinterlegten Eigenschaftswerten
  • Protokollierung der Änderungen (Historie)
  • Transaktionsgesicherte Datenbankzugriffe
  • Portable Anwendung (von USB-Stick oder Netzfreigabe ausführbar)
  • Virtualisierbar
  • Terminalserverfähig

Oberfläche

  • Modernes und intuitives Windows GUI
  • Zahlreiche Assistenten vorhanden
  • Eingängige Benutzerführung
  • Reduzierung auf das Wesentliche
  • Kontextbezogene Menüs
  • Umfangreiches Online-Wiki mit Lernfilmen